Als der Tellerwäscher Ingo, dessen Freundin ihn gerade verlassen hat, der Folkwang-Schauspielschule in Essen einen geliehenen Barhocker zurückgibt, stolpert er in das Vorsingen für die neuen Schüler des nächsten Jahres. Er lässt Johannes, den gebrochenen und erfolglosen Bewerber, bei sich wohnen. Ingo beschließt, mit Johannes nach München zu gehen, wo er noch einmal sein Glück versuchen will. Beim Trampen bekommen sie auf der Autobahn Fahrten mit ganz unterschiedlichen Fahrern. An der "Raststätte Spessart" treffen sie auf den geschmeidig redenden Ali. In München angekommen, versucht das Trio, billige Übernachtungsmöglichkeiten zu finden. Sie melden Ingo zum Vorsprechen an der Münchner Schauspielschule an. Außerdem verliebt sich Johannes in die Straßenkünstlerin Herta aus Berlin.