FilmeStart - Filme

James Francis Cagney, Jr. (* 17. Juli 1899 in New York City; † 30. März 1986 in Stanford, New York, USA) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Sein Schauspielkollege Charlton Heston nannte Cagney „eine der signifikantesten Figuren einer Generation, als der amerikanische Film dominierte“. Berühmtheit erlangte er als hartgesottener Gangster in Klassikern wie Der öffentliche Feind, Engel mit schmutzigen Gesichtern oder Sprung in den Tod. Er war jedoch auch als Tänzer und Komödiant erfolgreich, so gewann er für seinen Auftritt als Showmann in Yankee Doodle Dandy den Oscar als Bester Hauptdarsteller. Vom American Film Institute wurde Cagney auf Platz 8 der größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten gewählt.

Filmografie

Regie

Auszeichnungen

  • 1938: New York Film Critics Circle Award als Bester Darsteller für Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern
  • 1939: Oscar-Nominierung (Bester Hauptdarsteller) für Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern
  • 1942: New York Film Critics Circle Award als Bester Darsteller für Yankee Doodle Dandy
  • 1943: Oscar (Bester Hauptdarsteller) für Yankee Doodle Dandy
  • 1956: Oscar-Nominierung (Bester Hauptdarsteller) für Tyrannische Liebe
  • 1974: AFI Life Achievement Award (Preis des renommierten American Film Institutes) für sein Lebenswerk
  • 1977: Screen Actors Guild Life Achievement Award für sein Lebenswerk und seine Verdienste um die Schauspielerei
  • 1978: Life Achievement Award der Screen Actors Guild Awards für sein Lebenswerk
  • 1981: Career Achievement Award des National Board of Review
  • 1984: Presidential Medal of Freedom
  • Literatur

  • Andrew Bergman: James Cagney. Seine Filme, sein Leben. (OT: James Cagney). Heyne-Filmbibliothek, Band 16. Heyne, München 1980, ISBN 3-453-86016-0.
  • Michael Hanisch: „Song-and-Dance-Man“. Zum 100. Geburtstag von James Cagney. In: film-dienst. 52. Jahrgang Nr. 14/1999, S. 10–12. ISSN 0720-0781.
  •