FilmeStart - Filme

Dean Martin (* 7. Juni 1917 als Dino Crocetti in Steubenville, Ohio; † 25. Dezember 1995 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer italienischer Abstammung. International bekannt wurde Martin nach dem Zweiten Weltkrieg durch seine zehnjährige Zusammenarbeit mit dem Komiker Jerry Lewis. Nach der Auflösung von Martin & Lewis etablierte sich Martin als Solokünstler auf der Bühne, auf der Leinwand und im Fernsehen. Er trat bis 1991 regelmäßig in Las Vegas auf, sang Welthits wie Memories Are Made of This und Everybody Loves Somebody (Sometime) und drehte über 50 Spielfilme, darunter Rio Bravo und Küss mich, Dummkopf. Ein Jahrzehnt lang präsentierte er im Fernsehen die Dean Martin Show, die ihn seinerzeit zum bestbezahlten Entertainer der Welt machte. Zusammen mit Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und einigen anderen Künstlern wurde er in den 1960er Jahren dem sogenannten Rat Pack zugerechnet. Wegen seiner entspannten Auftritte galt er als King of Cool.

Filmografie

Literatur

  • Michael Althen: Dean Martin. Seine Filme – sein Leben. Wilhelm Heyne Verlag, München 1997, ISBN 3-453-13676-4.
  • Michael Althen: Jerry Lewis und Dean Martin: Wenn Männer zu sehr lieben. Interview mit Jerry Lewis. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 16. März 2006.
  • Peter Bondanella: Hollywood Italians: Dagos, Palookas, Romeos, Wise Guys, and Sopranos. A&C Black, 2004, ISBN 0-8264-1544-X.
  • Oriana Fallaci: Dean Martin. Dino talks about the Mafia, women, his drinking, Sinatra, Bobby Kennedy. In: Look. 26. Dezember 1967.
  • Michael Freedland: Dean Martin: King of the Road. Robson, 2005, ISBN 1-86105-882-9.
  • David M. Inman: Television Variety Shows: Histories and Episode Guides to 57 Programs. McFarland, 2005, ISBN 0-7864-2198-3.
  • James Kaplan: Sinatra: The Chairman. Hachette, 2015, ISBN 978-0-7481-3038-2.
  • Shawn Levy: Oh brother, where art thou? Geschichte von Martin & Lewis. In: The Guardian. 21. Oktober 2005.
  • Jerry Lewis, James Kaplan: Dean And Me: A Love Story. Pan Macmillan, 2011, ISBN 978-1-4472-0482-4.
  • Deana Martin, Wendy Holden: Memories Are Made of This: Dean Martin Through His Daughter’s Eyes. Crown/Archetype, 2010, ISBN 978-0-307-53826-0.
  • Ricci Martin, Christopher Smith: That’s Amore. A Son Remembers Dean Martin. Taylor Trade Publications, 2004, ISBN 1-58979-140-1.
  • Arthur Marx: Everybody Loves Somebody Sometime (Especially Himself): The Story of Dean Martin and Jerry Lewis. Hawthorn Books, 1974, ISBN 0-8015-2430-X.
  • Richard D. Neely: Backstage at the Dean Martin Show. Thorndike Press, 2001, ISBN 0-7862-3234-X.
  • William Schoell: Martini Man: The Life of Dean Martin. Rowman & Littlefield, 2003, ISBN 1-4617-4170-X, S. 116.
  • Nick Tosches: Dino. Rat-Pack, die Mafia und der große Traum vom Glück. Heyne Verlag, München 2006, ISBN 3-453-40367-3.
  •