FilmeStart - Filme

Pola Kinski (* 1952) ist eine deutsche Schauspielerin und eine der drei Kinder von Klaus Kinski.

Inhaltsverzeichnis

  1. Leben
  2. Filmografie

Leben

Pola Kinski wurde unter dem Namen Pola Nakszynski als einzige Tochter des deutschen Schauspielers Klaus Kinski und seiner ersten Frau, der Sängerin Gislinde Kühlbeck, am 23. März 1952 in Berlin geboren. Nachdem ihr Vater seinen Nachnamen in Kinski geändert hatte, änderte er ihn auch für seine Kinder.

Ihre Eltern ließen sich 1955 scheiden, als sie 3 Jahre alt war. Pola wuchs bei ihrer Mutter und ihrem Großvater in München auf und sah ihren Vater nur in unregelmäßigen Abständen. Als dieser ein berühmter Schauspieler wurde, befahl er seiner Tochter, ihn in Berlin und später in Rom sowie an Filmsets zu besuchen. Er wechselte zwischen Wutausbrüchen und der Überhäufung mit Geld und Geschenken.

Ihre Mutter heiratete wieder und bekam ein zweites Kind mit ihrem Mann Herbert Kuhlbeck. Ihr Vater heiratete zweimal wieder und hatte mit jeder seiner Frauen ein Kind. Pola ist die Halbschwester der deutschen Schauspielerin Nastassja Kinski (* 1961) und des französisch-amerikanischen Schauspielers Nikolai Kinski (* 1976). Als sie aufwuchsen, verbrachten die Halbgeschwister wenig Zeit miteinander.

Im Alter von 4 Jahren stand Pola am Residenztheater in München erstmals auf der Bühne. Anfang der 1970er Jahre studierte sie Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Ab 1977 lebte sie als freiberufliche Schauspielerin in Berlin und Paris. Seit 1959 wirkte Pola Kinski in Fernsehfilmen mit.

Im Jahr 2013 erschien ihre Autobiografie "Kindermund" im Insel Verlag. Der Titel bezieht sich auf den Titel der Memoiren ihres Vaters "Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund", die 1975 erstmals veröffentlicht wurden. In dem Buch schildert sie, wie es war, die Tochter des extravaganten Enfant terrible des deutschen Films zu sein.

Heute lebt sie zusammen mit ihrem Mann in Ludwigshafen am Rhein. Das Paar hat 3 Kinder.

Filmografie

 

Weitere gute & berühmte Schauspieler: