Ein erfolgreicher, nicht näher genannter, Kokainhändler (Daniel Craig), der sich einen angesehenen Platz in der englischen Mafia-Elite erarbeitet hat, plant einen vorzeitigen Rückzug aus dem Geschäft. Der Abspann listet ihn lediglich als „XXXX“.
Doch Big Boss Jimmy Price (Kenneth Cranham) hat einen schwierigen Auftrag: Er will Charlie Ryder (Nathalie Lunghi) finden, die vermisste reiche Prinzessin-Tochter von Jimmys altem Freund Eddie Temple (Sir Michael Gambon), einem mächtigen Spieler aus dem Baugeschäft und Klatschblatt-Sozialisten.
Erschwerend kommen noch ein Paket Ecstasy der Güteklasse "A" (im Wert von 2 Millionen Pfund), eine brutale serbische Bande und eine ganze Reihe von Situationen, in denen ein doppeltes Spiel betrieben wird, hinzu. Der Titel "Layer Cake" bezieht sich auf die Schichten oder Ebenen, die jeder im Geschäftsleben durchläuft, um an die Spitze zu gelangen. Was sich offenbart, ist eine moderne Unterwelt, in der sich die Regeln geändert haben. Es gibt keine "Codes" oder "Familien", und Respekt währt so lange wie eine Linie. Da er nicht weiß, wem er vertrauen kann, muss er seine ganze "Klugheit", sein "Gespür" und seine Fähigkeiten, die ihn zu einem der Besten machen, einsetzen, um seinen ehemaligen Kumpanen zu entkommen.
Der ultimative letzte Job, eine Liebesbeziehung namens Tammy (Sienna Miller) und ein internationaler Drogenring drohen ihn wieder in den "Kuchenteig" zurückzuziehen. Aber die Zeit wird knapp, und die Strafe wird ein Leben lang andauern.