Die Hamburger Landschaftsarchitektin Ulrike (Jennifer Nitsch) erbt ein Weingut in der Nähe von Barcelona, wo sie sich in den attraktiven Pablo (Francis Fulton-Smith) verliebt. Sie kündigt ihre Stelle, zieht mit der kleinen Tochter nach Spanien und will ein neues Leben anfangen. Ihr väterlicher Freund Joe (Michael Mendl) rät zur Vorsicht, denn Pablo ist der Sohn eines Immobilienhais. Hat es der Spanier nur auf ihr Grundstück abgesehen?


Das schmalzig-kitschige wie holzschnittartige Liebesdrama ist vorhersehbar und steif. Jennifer Nitsch, die am 13. Juni 2004 unter nie geklärten Umständen aus ihren Münchener Wohnung aus dem vierten Stock in Tod stürzte, ist hier in einer ihrer letzten Rollen zu sehen.