1941 scheint das Dritte Reich den Krieg zu gewinnen. Luftwaffengeneral Harry Harras (Vorbild: Ernst Udet) genießt das gute Leben als hochangesehener Techniker und Berliner Ministerial-/Hauptquartiersbeamter. Seine freimütige kritische Haltung bei gesellschaftlichen Anlässen weckt jedoch Hoffnungen bei der Opposition und Misstrauen bei der Nazi-Partei. Plötzlich wird er von der Gestapo angesprochen und verhaftet, die ihn psychisch foltert. Als nächstes wird seine Position durch technische Probleme mit dem Flugzeug bedroht, für die er verantwortlich gemacht werden soll, die aber möglicherweise auf Sabotage zurückzuführen sind.