FilmeStart - Filme

Eldred Gregory Peck (* 5. April 1916 in La Jolla, Kalifornien; † 12. Juni 2003 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Die Verkörperung von oft in der Heldenrolle auftretenden, zumeist aufrechten, integren und sympathischen Figuren machte ihn in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem berühmten Filmstar. Das American Film Institute wählte ihn 1999 auf Platz 12 der 25 bedeutendsten männlichen Leinwandlegenden des US-amerikanischen Films. Auf der 2003 entstandenen Liste der 50 größten Figuren des US-amerikanischen Films nimmt seine Rolle als Atticus Finch – Verteidiger eines im Ergebnis unschuldig der Vergewaltigung angeklagten schwarzen Farmarbeiters – in Wer die Nachtigall stört den ersten Platz ein. Für die darstellerische Leistung in diesem Film gewann Peck im Jahr 1963 den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Filmografie

Literatur

  • Tony Thomas: Gregory Peck. Seine Filme – sein Leben. Heyne, München 1979.
  • Michael Esser (Hrsg.): Gregory Peck: Hommage. Stiftung Deutsche Kinemathek, Berlin 1993.
  • Adolf Heinzlmeier: Gregory Peck. Der aufrechte Amerikaner., in Adolf Heinzlmeier, Berndt Schulz, Karsten Witte: Die Unsterblichen des Kinos. Band 2: Glanz und Mythos der Stars der 40er und 50er Jahre. S. Fischer, Frankfurt am Main 1980, ISBN 3-596-23658-4, S. 195–201.
  • Michael Freedland: Gregory Peck. A Biography. New York 1980.
  • Gary Fishgall: Gregory Peck. A Biography. New York 2002.
  • John Griggs: The Films of Gregory Peck. Citadel Press Inc.,U.S., Hardcover 1984, Paperback 1990.
  • Lynn Haney: Gregory Peck. A Charmed Life. New York 2004.
  • Linde, Fred: GREGORY PECK – Betrachtungen über einen kalifornischen Aristokraten – ein Nachruf , in: Menschen und Medien – Zeitschrift für Kultur- und Kommunikationspsychologie, Berlin 2003.
  • Michael Munn: Gregory Peck. Robert Hale Ltd 1999.
  •