Julien Tavernier arbeitet im Büro eines mächtigen Waffenhändlers und hat eine Affäre mit der Frau seines Chefs, Florence. Die beiden planen, ihren Ehemann zu ermorden und es als Selbstmord aussehen zu lassen. Leider geht ihr schöner Plan nicht auf, und ein Problem nach dem anderen ereilt die beiden. Letztlich beweist sich das alte Sprichwort, dass jeder am Ende seine gerechte Strafe erhält.