FilmeStart - Filme

Hildegard Frieda Albertine Knef (* 28. Dezember 1925 in Ulm; † 1. Februar 2002 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin, Chansonsängerin und Autorin. Während sie im deutschsprachigen Raum als Hildegard Knef bekannt war, nannte sie sich von 1948 bis circa 1968 außerhalb des deutschsprachigen Raumes Hildegarde Neff.

Filmografie

Kinofilme Fernsehen

Literatur

  • Der geschenkte Gaul. Bericht aus einem Leben. Molden, Wien, München und Zürich 1970, ISBN 3-217-00858-8. (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste vom 28. September 1970 bis zum 9. Mai 1971)
  • Ich brauch Tapetenwechsel. Molden, Wien u. a. 1972, ISBN 3-217-00457-4.
  • Das Urteil oder der Gegenmensch. Molden, München u. a. 1975, ISBN 3-217-00654-2.
  • mit Hans Kossatz: Heimweh-Blues. Freund, Berlin 1976, ISBN 3-921532-03-5.
  • Nichts als Neugier. Interviews zu Fragen der Parapsychologie. Goldmann, München 1978, ISBN 3-442-03690-9.
  • So nicht. Knaus, Hamburg 1982, ISBN 3-8135-8092-X.
  • Romy. Betrachtung eines Lebens. (Mit einem Bericht von Curt Riess: Letztes Gespräch mit Romy.) Knaus, Hamburg 1983, ISBN 3-8135-0443-3; (Nachdrucke teilweise unter dem Titel Romy. Betrachtungen eines Lebensweges und Romy Schneider. Betrachtung eines Lebens).
  •