FilmeStart - Filme

Kati Outinen (* 1961) ist eine finnische Schauspielerin, die in den Filmen von Aki Kaurismäki häufig weibliche Hauptrollen spielte.

Inhaltsverzeichnis

  1. Leben
  2. Filmografie
  3. Literatur

Leben

Outinen wurde am 17. August 1961 als Anna Katriina Outinen in Helsinki geboren. Sie studierte bei Jouko Turkka während seiner "Herrschaft" über die Schauspielkunst in Finnland, wurde jedoch nie mit der "turkkalaisuus"-Schule in Verbindung gebracht. Ihren Durchbruch erlebte sie als taffes Mädchen in dem Jugendfilmklassiker Täältä tullaan elämä (1980) von Tapio Suominen. 1984 spielte sie in Aikalainen mit.

Neben ihrem guten Ruf im Inland, den sie durch eine Vielzahl von Rollen in Theater- und Fernsehspielen erlangte, brachten die Filme des Regisseurs Aki Kaurismäki Outinen internationale Aufmerksamkeit und sogar Bewunderung, insbesondere in Deutschland und Frankreich. Ihr erstes gemeinsames Werk mit Kaurismäki war Shadows in Paradise (1986). Bei den Filmfestspielen von Cannes 2002 wurde Outinen für den Kaurismäki-Film The Man Without a Past als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Zuletzt arbeiteten Outinen und Kaurismäki in dem Film The Other Side of Hope (2017) zusammen.

Sie hat auch zum Drehbuch der finnischen Seifenoper Salatut elämät beigetragen. Outinen spielte die Hauptfigur einer schwedischen Bankmanagerin in der estnischen Serie The Bank (2018). Sie trat als Synchronsprecherin in der Animationsserie Babar auf. Außerdem hat sie Ritva Tuomivaara in dem Videospiel Wolfenstein II: The New Colossus (2017) ihre Stimme verliehen.

2016 spielte Outinen mit Jim Carrey in dem Film Dark Crimes. Outinen arbeitete von 2002 bis 2013 als Professorin für Schauspiel an der Theaterakademie Helsinki.

Filmografie

Literatur

 

Weitere gute & berühmte Schauspieler: