Teil A
Die Wehrmacht beschließt, Moskau anzugreifen, wobei Hitler beschließt, es Operation Taifun zu nennen. Richard Sorge erfährt, dass Japan 1941 die UdSSR nicht angreifen wird. Die Deutschen nähern sich der sowjetischen Hauptstadt, gewinnen die Schlacht am Borodino-Feld und durchbrechen die Mozhaisk-Linie. Stalin beschließt, in Moskau zu bleiben.

Teil B
Der Feind befindet sich am Rande der Stadt, doch die traditionelle Parade am 7. November findet wie immer statt. Soja Kosmodemjanskaja wird gefangen genommen und hingerichtet, und die Männer Panfilows kämpfen bis zum Schluss. Rokossowski fleht Schukow an, den Rückzug zuzulassen, wird aber abgewiesen. Nachdem alles verloren scheint, kommen die Deutschen wegen des strengen Winters zum Stillstand. Am 6. Dezember starten die Sowjets mit Luftwaffe, Kavallerie, Panzern und Skitruppen eine erfolgreiche Gegenoffensive. Sie zwingen die Deutschen zum Rückzug und veranlassen Hitler, seine Generäle zu beschuldigen.