Als sich 5 „pfundige“ Frauen Silvester 1998 gemeinsam auf eine „leichtere“ Zukunft einschwören, liegt ein beschwerlicher Weg vor ihnen. Weniger essen, mehr bewegen, heißt die Devise für das lebenslustige Quintett aus der Ruhrmetropole Essen.
Magerquark statt Sahnesoße, Jogging anstelle Einkaufsbummel. Weder Currywürste noch Kirschtrüffel helfen über die Kümmernisse des Alltags hinweg.

Zehn Monate lang hat die Regisseurin Claudia Richarz die Frauen, mit ihren Strategien der (Selbst-)Inszenierung, bei dem Dauerversuch begleitet, überschüssige Pfunde loszuwerden. In der Doku-Soap reden sie über das Leben, Schönheitsideale, Männer und Sex. Es wird deutlich, dass das Leben mit weniger Pfunden nicht unbedingt einfacher ist.


Eine freche, ernste, amüsante Doku-Soap über die korpulenten, pfiffigen und selbstironischen „Probandinnen“, die versuchen abzunehmen und uns dabei auch an ihrem höchst unterhaltsamen Alltag teilhaben lassen.