FilmeStart - Filme

Alain Delon (* 8. November 1935 in Sceaux, Île-de-France) ist ein französischer Filmschauspieler. Seinen Durchbruch feierte er 1960 mit den Filmen Nur die Sonne war Zeuge und Rocco und seine Brüder. Anschließend zählte er für über 20 Jahre zu den populärsten Stars des europäischen Kinos und drehte mit renommierten Regisseuren wie Luchino Visconti (Der Leopard), Michelangelo Antonioni (Liebe 1962), Jean-Pierre Melville (Vier im roten Kreis) und Jean-Luc Godard (Nouvelle Vague). Mit seiner zeitweiligen Lebensgefährtin Romy Schneider drehte er mehrere Filme wie Der Swimmingpool. Obwohl er auch in einigen Filmen klassische Heldenrollen spielte, wurde er – wie in einem seiner bekanntesten Auftritte als Profikiller in Melvilles Eiskalter Engel (1967) – oftmals in Rollen zwielichtiger Natur besetzt.

Filmografie

Auszeichnungen

  • 1962: Étoile de Cristal in der Kategorie Bester Darsteller im Film Halt’ mal die Bombe, Liebling (Quelle joie de vivre)
  • 1964: Nominierung für den Golden Globe Award als Bester Nachwuchsdarsteller im Film Der Leopard (Il Gattopardo)
  • 1985: César in der Kategorie Bester Hauptdarsteller im Film Geschichte eines Lächelns (Notre histoire)
  • 1987: Bambi
  • 1995: Goldener Ehrenbär für sein Lebenswerk
  • 1998: Goldene Kamera für sein Lebenswerk
  • 2006: DIVA-Award – Lifetime Achievement Award (Hall of Fame)
  • 2019: St. Georgs Orden
  • 2019: Internationale Filmfestspiele von Cannes 2019 – Goldene Ehrenpalme (Palme d’or d’Honneur)
  • Literatur

  • Fred Linde, Peter Vogel: Ein unwiderstehlicher Rebell wurde 70. In: Menschen und Medien – Zeitschrift für Kultur- und Kommunikationspsychologie/ Film und Theater. www.menschenundmedien.net
  •