FilmeStart - Filme

Akira Kurosawa (japanisch 黒澤 明 Kurosawa Akira, * 23. März 1910 in Ōmori, Landkreis Ebara (später: Stadt Tokio, heute: Ōta), Tokio; † 6. September 1998 in Setagaya, ebenda) war ein japanischer Filmregisseur. Mit einem Schaffenswerk von 30 Filmen über einen Zeitraum von 57 Jahren gilt er als einer der einflussreichsten Regisseure aller Zeiten.

Filmografie

Drehbücher

Literatur

  • Peter W. Jansen, Wolfram Schütte (Hrsg.): Akira Kurosawa. Hanser, München 1988. 
  • Donald Richie, with additional Material by Joan Mellen: The Films of Akira Kurosawa. 3. Auflage. University of California Press, Berkeley 1999, ISBN 0-520-22037-4. 
  • Stuart Galbraith IV: The Emperor and the Wolf. The Lives and Films of Akira Kurosawa and Toshirō Mifune. Faber and Faber, London 2001, ISBN 0-571-20452-X. 
  • Nicola Glaubitz, Andreas Käuser, Hyunseon Lee (Hrsg.): Akira Kurosawa und seine Zeit. Transcript, Bielefeld 2005, ISBN 3-89942-341-0. 
  • Thomas Koebner: Akira Kurosawa. In: Ders. (Hrsg.): Filmregisseure. Biographien, Werkbeschreibungen, Filmographien. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Reclam, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-15-010662-4, S. 403–411 .
  • Marcus Stiglegger: Kurosawa. Die Ästhetik des langen Abschieds. Edition Text + Kritik, München 2014, ISBN 978-3-86916-335-2. 
  • Gerhard Schneider, Peter Bär, Andreas Hamburger, Karin Nitzschmann, Timo Storck (Hrsg.): Akira Kurosawa. Die Konfrontation des Eigenen mit dem Fremden. (= Im Dialog. Psychoanalyse und Filmtheorie. Band 14). Psychosozial, Gießen 2017, ISBN 978-3-8379-2715-3.
  •