FilmeStart - Filme

Cher (* 20. Mai 1946 in El Centro, Kalifornien als Cherilyn Sarkisian) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songwriterin. Durch ihr Auftreten und Wirken in Musik, Film und Fernsehen wie auch in der Mode wurde sie zu einer popkulturellen Medienikone. Ihr wird der Einzug weiblicher Eigenständigkeit und Selbstverwirklichung in die Unterhaltungsindustrie zugeschrieben. Dafür bekannt, kontinuierlich sowohl ihre Musik als auch ihr Image neu zu erfinden, wird sie auch als Goddess of Pop bezeichnet. Von Folk über Disco und Rockmusik bis hin zu Electropop wandte sich Cher im Verlauf ihrer Karriere diversen Genres zu, die sie zum Teil auch prägte.

1965 wurde sie als weiblicher Part des Duos Sonny and Cher durch den Hit I Got You Babe bekannt. Parallel dazu schlug sie eine Solokarriere als Sängerin ein, die sie ab 1971 mit der Fernsehsendung The Sonny and Cher Comedy Hour – für die sie 1999 mit Sonny Bono auf dem Hollywood Walk of Fame verewigt wurde – und ihren Ablegern erfolgreich fortsetzen konnte. In den 1980er Jahren startete sie eine zweite Karriere als Schauspielerin zunächst am Broadway; nach erstem Kritikerlob für ihre Filmrollen in Silkwood und Die Maske gewann sie 1988 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin für Mondsüchtig. Jahrzehntelang war sie stilprägend, schaffte es sechsmal auf das Cover der Vogue und wurde 1999 mit dem „Fashion Oscar“ für ihren Einfluss auf die Modewelt ausgezeichnet. Ihre von 2002 bis 2005 laufende Farewell Tour war laut Guinness-Buch der Rekorde (2007) die bis dahin erfolgreichste Tournee einer Solo-Künstlerin.

Außerdem ist sie Emmy-, Grammy- und dreifache Golden-Globe-Preisträgerin. Mit über 200 Millionen verkauften Tonträgern und weiteren 80 Millionen zusammen mit ihrem früheren Ehemann Sonny Bono gehört sie zu den kommerziell erfolgreichsten Musikern des 20. und 21. Jahrhunderts. Zu den populärsten Singles der Musikgeschichte zählt ihr Welthit Believe aus dem gleichnamigen Album von 1998, mit dem sie den Effekt Auto-Tune populär machte. 2011 brach sie ihren eigenen Rekord: Als einzige Künstlerin konnte sie in allen sechs Dekaden ihrer Karriere einen Nummer-eins-Hit in einer Sparte der Billboard Charts landen. Mit ihrer Single I Hope You Find It im Jahr 2013 etablierte sie sich als Künstlerin mit der am längsten andauernden Chartkarriere. Dies wurde im Jahr 2018 mit der Single SOS um weitere fünf Jahre verlängert.

Filmografie

1965: Wild on the Beach (Regie: Maury Dexter)
1967: Good Times (Regie: William Friedkin)
1969: Chastity (Regie: Alessio de Paola)
1982: Komm’ zurück, Jimmy Dean (Come Back to the Five and Dime, Jimmy Dean, Jimmy Dean, Regie: Robert Altman)
1983: Silkwood (Regie: Mike Nichols)
1985: Die Maske (Mask, Regie: Peter Bogdanovich)
1987: Die Hexen von Eastwick (The Witches of Eastwick, Regie: George Miller)
1987: Suspect – Unter Verdacht (Suspect, Regie: Peter Yates)
1987: Mondsüchtig (Moonstruck, Regie: Norman Jewison)
1990: Meerjungfrauen küssen besser (Mermaids, Regie: Richard Benjamin)
1996: Der Hochzeitstag (Faithful, Regie: Paul Mazursky)
1999: Tee mit Mussolini (Tea with Mussolini, Regie: Franco Zeffirelli)
2003: Unzertrennlich (Stuck on You, Kurzauftritt, Regie: Bobby Farrelly)
2010: Burlesque (Regie: Steven Antin)
2011: Der Zoowärter (The Zookeeper, Sprechrolle, Regie: Frank Coraci)
2018: Mamma Mia! Here We Go Again (Regie: Ol Parker)

Literatur

  • Peter Lanz: Cher – Die Biografie. Hannibal Verlag, Höfen 2013, ISBN 978-3-85445-420-5
  • Josiah Howard: Cher – Hautnah! U-Books, Mossautal 2012, ISBN 978-3-939239-45-1.
  • Peter Lanz: Cher – eine Frau setzt sich durch. Lübbe, Bergisch Gladbach 1989, ISBN 3-404-61159-4.
  • J. Randy Taraborrelli: Cher – Ihre Filme – Ihr Leben. Heyne, München 1989, ISBN 3-453-03774-X.
  • Peter Wagner: Cher, Believe in Love! Ideal, Hamburg 1999, ISBN 3-932912-19-5.
  • Cher und Jeff Coplon: The First Time. Time Warner, 2000, ISBN 0-7515-2852-8. (englisch)
  • Mary Anne Cassata: The Cher Scrapbook. Citadel Press, 2003, ISBN 0-8065-2343-3. (englisch)
  • Mark Bego: Cher: If You Believe. Taylor Trade Publishing, 2004, ISBN 1-58979-135-5. (englisch)
  •