FilmeStart - Filme

William Fichtner (* 1956) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Er ist bekannt für seine Fernsehrollen in den Serien "Invasion", "Prison Break" und "Mom".

Inhaltsverzeichnis

  1. Leben
  2. Karriere
  3. Privates
  4. Filmografie

Leben

William Edward „Bill“ Fichtner, Jr. wurde am 27. November 1956 auf der Mitchel Air Force Base auf Long Island (New York) geboren und wuchs in Cheektowaga, New York, einem Vorort von Buffalo, auf. Er entstammt einer Familie mit deutschen Wurzeln und ist der Sohn von Patricia A. (geb. Steitz) und William Frederick Fichtner.

Fichtner machte 1974 seinen Abschluss an der Maryvale High School. Nach seinem Abschluss am Farmingdale State College im Jahr 1976 mit einem Associate Degree in Strafjustiz besuchte er das College at Brockport, State University of New York, und erwarb 1978 einen Bachelor of Arts in Strafjustiz. Anschließend studierte er an der American Academy of Dramatic Arts in New York. Seine Entscheidung, Schauspiel zu studieren, verdankt er auch seinem Berater für die Zulassung zum Farmingdale State College, Don Harvey. Harvey, der ein lebenslanger Freund wurde, nahm Fichtner zu seiner ersten Broadway-Show mit. Am 18. Mai 2008 verlieh ihm das Farmingdale State College die Ehrendoktorwürde der humanen Literatur.

Karriere

Fichtner begann seine Schauspielkarriere 1987 als Josh Snyder den er zwischen 1987 und 1993 in Seifenoper "Jung und Leidenschaftlich – Wie das Leben so spielt" (1956 - 2010) darstellte.

Mit seiner Beteiligung an "Strange Days" (1995) von Kathryn Bigelow und "Heat" (1995) von Michael Mann etablierte er sich endgültig als ernstzunehmender Charakter-Darsteller. Es folgten Rollen in der Verfilmung des Romans "Contact" (1997) von Carl Sagan und dem Film "Der Sturm" (2000) unter der Regie von Wolfgang Petersen.

Eine seiner wenigen "beinahe" Hauptrollen ist die in "Tiefe der Sehnsucht" 2000 in der auch Demi Moore und Stellan Skarsgård mitspielen. Einem großen Publikum ist William Fichtner als Agent Alexander Mahone aus der Actionserie "Prison Break" bekannt.

Für seine Rolle als Assistent des Staatsanwalts in "L.A. Crash" 2004 wurde er mit dem Screen Actors Guild Award for Outstanding Performance by a Cast in a Motion Picture und mit dem Broadcast Film Critics Choice Award for Best Acting Ensemble ausgezeichnet. Von 2013 bis 2021 war er in der CBS-Sitcom "Mom" als Adam Janikowski zu sehen.

Privates

Fichtner ist ein Fan des NFL-Teams Buffalo Bills, für das er vor der Saison 2014 in einem Werbespot auftrat. Zudem ist er seit Jahr 2003 ist Botschafter der amerikanischen Multiple-Sklerose-Gesellschaft.

Fichtner ist zum zweiten Mal verheiratet. Aus seiner ersten, im Jahr 1996 geschiedenen Ehe mit Betsy Aidem hat er einen Sohn. Seit 1998 ist er mit Kymberly Kalil Fichtner verheiratet, mit der er einen weiteren Sohn hat.

Filmografie

 

Weitere gute & berühmte Schauspieler: