FilmeStart - Filme

Matthias Zschokke (* 29. Oktober 1954 in Bern) ist ein Schweizer Schriftsteller und Filmemacher.

Auszeichnungen

  • 1981: Robert-Walser-Preis der Stadt Biel und des Kantons Bern, für Max
  • 1983: Stipendium des Deutschen Literaturfonds
  • 1986: Preis der deutschen Filmkritik, für den besten Spielfilm (Edvige Scimitt)
  • 1989: Wahl der Zeitschrift Theater heute zum besten Nachwuchstheaterautor
  • 1989: Berner Filmpreis für den Film Der wilde Mann
  • 1991: Förderpreis des Hans-Erich-Nossack-Preises
  • 1992: Gerhart-Hauptmann-Preis, für Die Alphabeten
  • 1994: Welti-Preis, für Der reiche Freund
  • 1995: Stücke-Förderpreis des Goethe-Instituts, für Die Alphabeten
  • 1996: Aargauer Literaturpreis
  • 2000: Literaturpreis der Stadt Bern
  • 2002: Preis der deutschsprachigen Literaturkommission Bern
  • 2002: Einzelwerkpreis der Schweizerischen Schillerstiftung, für Ein neuer Nachbar
  • 2006: Solothurner Literaturpreis
  • 2006 Einzelwerkpreis der Schweizerischen Schillerstiftung, für Maurice mit Huhn
  • 2006 Literaturpreis des Kantons Bern
  • 2009: Prix Femina Étranger (Paris), für Maurice à la poule (dt. Maurice mit Huhn)
  • 2012: Schweizer Literaturpreis, für Der Mann mit den zwei Augen
  • 2014: Grosser Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern
  • Literatur

  • Thomas Guglielmetti: Matthias Zschokke. In: Andreas Kotte (Hrsg.): Theaterlexikon der Schweiz. Band 3, Chronos, Zürich 2005, ISBN 3-0340-0715-9, S. 2156.
  • Niels Höpfner: Zschokke – Ein sanfter Rebell. Monographie & Bibliographie 1981–2010. Grin, München 2010, ISBN 978-3-640-82039-9.
  •